Upgrade SAP NetWeaver 7.50

SAP NetWeaver 7.50 schafft Voraussetzung für ILM und S/4HANA

Warum ist das Upgrade sinnvoll? Sie möchten kurzfristig das SAP Information Lifecycle Management (ILM) einführen? Oder starten Sie mittelfristig die Umstellung auf S/4HANA? Die beste Voraussetzung hierfür ist in beiden Fällen das Upgrade auf SAP NetWeaver 7.50 SAP mit EHP 8 für SAP ERP 6.0. Ihr Nutzen besteht vor allem in zwei Aspekten:

  1. Nach dem Upgrade ist die komplette Funktionalität des ILMs nutzbar – unter älteren Releaseständen nur mit großem Aufwand bzw. eingeschränkten Funktionalitäten.
  2. Auf dem Weg zu S/4HANA ist das Upgrade u. a. wegen der nötigen Unicode-Einführung und der technisch besseren Entwicklungsbasis (kundeneigene Entwicklungen) ein sinnvoller Schritt in Richtung S/4HANA Readiness.

Abgesehen davon ist es für Banken und Finanzdienstleister wichtig, auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein, da darauffolgende Upgrades die Version 7.50 voraussetzen können. Zudem ist eine bereinigte Software für Entwickler besser zu handhaben und dadurch weniger wartungs- und kostenintensiv.

Was ist anders? Das Release 7.50 ist seit Ende 2015 verfügbar und betrifft die Basiskomponenten inklusive der ABAP Programmierumgebung. Die Besonderheit besteht hierbei beim geänderten Auslieferungsverfahren. Das heißt, die Entwicklungsbasis wird komplett ausgetauscht und die lokalen Entwicklungen werden automatisch wieder über einen Import in die Datenbank eingespielt.

Was passiert? Beim Upgrade kann es sein, dass alte, unabgeschlossenen Entwicklungen oder ‚kaputte‘ oder veraltete Entwicklungsobjekte (zum Beispiel Matchcodes) Fehlermeldungen provozieren. Das Upgrade kann mit diesen Fehlermeldungen nicht weiter durchgeführt werden.

Was ist zu tun? In Vorbereitung auf das Upgrade müssen die lokalen Entwicklungen überprüft und abgeschlossen werden. Wenn möglich, sollten Modifikationen auf Sinnhaftigkeit geprüft werden oder auf modifikationsfreie Anpassungstechniken umgestellt werden (BAdI’s, Enhancements).

Welchen Tipp haben wir? Ganz konkret empfehlen wir als Sandboxsystem die Kopie eines Entwicklungssystems zu nutzen, sonst kann es sein, dass Problemfälle unerkannt bleiben. Außerdem ist es immer gut, Modifikationen auf ihre Sinnhaftigkeit zu prüfen und unter Umständen durch neue Erweiterungstechniken abzulösen.

Wie können wir unterstützen? Wir verfügen nicht nur über das Know-how, sondern auch die Erfahrung in Bezug auf Releasewechsel. Unser Leistungsangebot umfasst dabei alle Aspekte – auch bei diesem Upgrade.

Wenn Sie weitere Informationen zu unserem Leistungsportfolio, diesem oder anderen Upgrades benötigen, sprechen Sie uns gern an.

Stimmen

Gerald Peuser

„Beim Upgrade auf SAP NetWeaver 7.50 besteht Ihr Nutzen u. a. in folgenden wichtigen Aspekten: Im Zuge von DSGVO ist die komplette Funktionalität des SAP ILMs nutzbar und wegen der nötigen Unicode-Einführung ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu SAP S/4HANA getan.“

Gerald Peuser
Manager Development + Integration Service
innobis AG

Kontakt