Pressemitteilung

Investitionsbank Schleswig-Holstein setzt auf innobis als SAP-Dienstleister

Zentrales Förderinstitut und innobis schließen Rahmenvertrag für drei Jahre

Zentrales Förderinstitut und innobis schließen Rahmenvertrag für drei Jahre

Die innobis AG ist seit Jahresbeginn IT-Dienstleister der Investitionsbank Schleswig-Holstein. innobis steht dem Förderinstitut für die kommenden drei Jahre als einer von wenigen Service Providern für die Betreuung und Entwicklung diverser SAP-Anwendungen (CML, GP und RBD) sowie der förderbankspezifischen Lösung ABAKUS zur Seite. Die Investitionsbank entscheidet sich damit zum wiederholten Mal für den IT- und SAP-Dienstleister innobis. Bereits seit 2007 arbeiten beide im Rahmen unterschiedlicher IT-Projekte zusammen, wie beispielsweise bei der Realisierung einer effizienteren Bearbeitung von Förderanträgen.

 

Jens Günther, Leiter Bankbetrieb der Investitionsbank Schleswig-Holstein, erklärt: „Wir sehen in innobis einen kompetenten und zuverlässigen Partner. Die Berater und Entwickler haben bei unterschiedlichen Projekten immer wieder erfolgreich ihre SAP-Expertise bei Förderbanken unter Beweis gestellt. Zudem haben uns die langjährige Erfahrung sowie die Referenzen von innobis in der Entwicklung und Betreuung rund um den ABAKUS überzeugt. Der Schritt, mit innobis einen mehrjährigen Rahmenvertrag als SAP-Dienstleister abzuschließen, war daher nur logisch und konsequent.“

 

Jörg Petersen, Vorstand der innobis AG, sagt: „Die Investitionsbank Schleswig-Holstein zählt seit vielen Jahren zu unseren Kunden. Wir schätzen die Zusammenarbeit und das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird. Die jetzt auf drei Jahre fest vereinbarte Partnerschaft ist für uns eine Bestätigung unserer Qualität und Kompetenz in der förderbankspezifischen SAP-Beratung und -Entwicklung.“

 

Über die Investitionsbank Schleswig-Holstein

Die Investitionsbank (IB) unterstützt das Land Schleswig-Holstein als zentrales Förderinstitut in der Umsetzung wirtschafts- und strukturpolitischer Aufgaben. Die IB berät in allen Förderfragen und vergibt Fördermittel für die Wirtschaft, den Wohnungsbau, Kommunen, Arbeitsmarkt- und Ausbildungsmaßnahmen, Umwelt- und Energieprojekte und den Städtebau sowie den Agrarbereich. Unterstützt werden öffentliche und private Investitionsvorhaben in Schleswig-Holstein. Mit über 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden über 60 Programme und Produkte betreut. Darüber hinaus bietet die IB eine Reihe von Spezialleistungen, wie z.B. EU-Beratung und die IB.Förderlotsen. Weitere Informationen unter www.ib-sh.de.

Über die innobis AG

Die innobis AG ist seit 30 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Zu den Kunden zählen deutschlandweit insgesamt mehr als 30 Förderbanken sowie Groß- und Hypothekenbanken. Seit 2020 bietet das Unternehmen den innobis eAntrag an, eine Lösung für massentaugliche, digitale Antragsverfahren. Jetzt neu im Lösungsportfolio ist der innobis eDesigner, das Design-Tool zur einfachen Gestaltung von Online-Anträgen. Mit beiden Lösungen positioniert sich das Unternehmen auch als Software-Hersteller und erweitert das Angebot auf den Public Sector. Die langjährige Erfahrung bei der Digitalisierung von papierhaften Geschäftsprozessen im Bankensektor floss in den innobis eAntrag und eDesigner. Mit den Lösungen lassen sich die Herausforderungen von Banken und Behörden u. a. mit Blick auf das OZG bewältigen.

Weitere Informationen unter www.innobis.de.

Zurück

Ansprechpartner

Alexandra Finke

Alexandra Finke
Public Relations
innobis AG
Fon: +49 (0)40 55487-424
E-Mail: a.finke(at)innobis.de

Kontakt