Pressemitteilung

innobis erhält für das IKS im Application Management erneut Zertifizierung von Ebner Stolz

Internes Kontrollsystem erfüllt seit 2017 Prüfungsstandard IDW PS 951

Holger Klindtworth, Partner der Ebner Stolz GmbH & Co. KG

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei der innobis AG

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Ebner Stolz GmbH & Co. KG zertifiziert zum sechsten Mal in Folge das interne Kontrollsystem (IKS) der innobis AG für das Application Management komplexer Kernbanksysteme. Die IT- und SAP-Beratung führt alle Kernprozesse richtig und qualitativ hochwertig durch und erfüllt die Kriterien nach IDW PS 951. Die Wirksamkeit des dienstleistungsbezogenen IKS ist somit bestätigt. Die (Förder)Bankkunden von innobis können so bei der Auslagerung betrieblicher Prozesse vollends auf gesicherte Abläufe und ein wirkungsvolles Kontrollsystem vertrauen.

Prüfungsgegenstand und erweiterte Begutachtung
Die Zertifizierung nach IDW PS 951 beinhaltet zwei Prüfbereiche, die in Typen aufgeteilt sind: Typ 1 betrifft den angemessenen Aufbau des IKS, Typ 2 die Einhaltung der definierten Kontrollen. innobis ist vollständig, das heißt in beiden Typen zertifiziert.

Der Schwerpunkt der Prüfung verlagert sich immer mehr von der Begutachtung der Funktionsfähigkeit auf den lückenlosen Nachweis der Planung und Durchführung der internen Kontrollen der Kernprozesse. Diese im gesamten Umfang fehlerfrei zu erbringen, ist sowohl in Bezug auf das Design als auch in der täglichen operativen Durchführung der Prozesse höchst anspruchsvoll.

Holger Klindtworth, Partner der Ebner Stolz GmbH & Co. KG, meint: „Nun mehr sechs Jahre in Folge führen wir schon die Prüfung des internen Kontrollsystems bei innobis durch. Sichtbar ist vor allem die stete Weiterentwicklung und Erweiterung des IKS.“

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei der innobis AG, erklärt: „Wir freuen uns, dass Ebner Stolz unsere Leistung im Bereich IKS anerkennt und unser Application Management mit einem derart guten Resultat bewertet. Da unsere Kunden an immer mehr regulatorischen ‚Fronten‘ tätig sind, stellt eine solche Zertifizierung für sie einen großen Mehrwert dar, da diese sie von eigenen Prüfungen in diesen komplexen Themenfeldern entbindet.“

Umfang und Ablauf der Prüfung
Das bei innobis untersuchte IKS umfasst die ITIL-Prozesse Incident-, Problem-, Release-, Change-, Configuration- und Testmanagement im Rahmen der Wartung, Weiterentwicklung und fachlichen Betreuung von Entwicklungs- und Produktivsystemen. Dazu zählen SAP-Banking-Module sowie kundenindividuelle Zusatzmodule einschließlich Online-Portale für Endkunden.

 

Über die Ebner Stolz GmbH & Co. KG
Ebner Stolz ist eine der größten unabhängigen mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland und gehört zu den Top Ten der Branche. Das Unternehmen verfügt über jahrzehntelange fundierte Erfahrung in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung. Dieses breite Spektrum bieten 1.800 Mitarbeiter in dem für sie typischen multidisziplinären Ansatz in allen wesentlichen deutschen Großstädten und Wirtschaftszentren an. Als Marktführer im Mittelstand betreut das Unternehmen überwiegend mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen aller Branchen und Größenordnungen. Länderübergreifende Prüfungs- und Beratungsaufträge führt Ebner Stolz zusammen mit Partnern von Nexia International durch, weltweit eines der zehn größten Netzwerke von Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Ländern mit mehr als 720 Büros vertreten.

Weitere Informationen unter www.ebnerstolz.de

Über die innobis AG

Die innobis AG ist seit 30 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Zu den Kunden zählen deutschlandweit insgesamt mehr als 30 Förderbanken sowie Groß- und Hypothekenbanken. Seit 2020 bietet das Unternehmen den innobis eAntrag an, eine Lösung für massentaugliche, digitale Antragsverfahren. Jetzt neu im Lösungsportfolio ist der innobis eDesigner, das Design-Tool zur einfachen Gestaltung von Online-Anträgen. Mit beiden Lösungen positioniert sich das Unternehmen auch als Software-Hersteller und erweitert das Angebot auf den Public Sector. Die langjährige Erfahrung bei der Digitalisierung von papierhaften Geschäftsprozessen im Bankensektor floss in den innobis eAntrag und eDesigner. Mit den Lösungen lassen sich die Herausforderungen von Banken und Behörden u. a. mit Blick auf das OZG bewältigen.

Weitere Informationen unter www.innobis.de.

Zurück

Ansprechpartner

Alexandra Finke

Alexandra Finke
Public Relations
innobis AG
Fon: +49 (0)40 55487-424
E-Mail: a.finke(at)innobis.de

Kontakt