Pressemitteilung

innobis erhält erneut Zertifizierung für sein internes Kontrollsystem im IT-Service

Ebner Stolz bestätigt: IT- und SAP-Beratung für Banken erfüllt zum vierten Mal alle Kriterien des IDW PS 951

Holger Klindtworth, Prüfungsleiter der Ebner Stolz GmbH & Co. KG

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei der innobis AG

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Ebner Stolz GmbH & Co. KG zertifiziert zum vierten Mal in Folge das interne Kontrollsystem (IKS) der innobis AG für den IT-Service beziehungsweise das Application Management. Die IT- und SAP-Beratung für Banken erfüllt erneut ausnahmslos alle Kriterien des Prüfungsstandards IDW PS 951. Die Wirksamkeit des dienstleistungsbezogenen IKS ist damit bestätigt. Die Zertifizierung sichert den Bankkunden von innobis professionelle Prozesse und Quality Gates im IT-Service zu, die sowohl fachlichen als auch aufsichtsrechtlichen Vorgaben entsprechen. Die interne Revision des Kunden muss dies nicht mehr prüfen.  

Holger Klindtworth, Prüfungsleiter der Ebner Stolz GmbH & Co. KG, meint zu den Prüfungsergebnissen: „Nachdem wir jetzt einige Jahre die Prüfungen bei innobis durchführen, können wir die Weiterentwicklung der Prozesse und Systeme aber auch des IKS mit seinem Reifegrad sehr schön verfolgen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des IKS ist dabei, gerade vor dem Hintergrund weiter steigender regulatorischen Anforderungen, zwingend erforderlich.“

Zertifizierung und stete Erweiterung des IKS schafft Vertrauen
Jährlich erweitert innobis sein IKS. Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei der innobis AG, erklärt: „Die Zertifizierung freut uns sehr, denn sie bestätigt erneut die Qualität unserer Dienstleistung. Unsere Kunden können darauf vertrauen. Dies spornt uns an auch weiterhin unser IKS auszubauen.“

Und Schultz führt beispielhaft einige wichtige Neuerungen aus dem vergangenen Jahr auf: „Wir haben das aktuelle, dienstleistungsbezogene IKS von innobis unter anderem um automatisierte Quality Gates zur Vermeidung von potentiellen Schwachstellen im Quellcode erweitert, die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT in den bei uns abgebildeten ITSM-Prozesse umgesetzt und das Upgrade des SAP Solution Managers auf die Version 7.2 inklusive der vollständigen Übernahme der Tickethistorie vorgenommen.“

Umfang und Ablauf der Prüfung
Das bei innobis untersuchte IKS umfasst die ITIL-Prozesse Incident-, Problem-, Release-, Change-, Configuration- und Testmanagement im Rahmen der Wartung, Weiterentwicklung und fachlichen Betreuung von Entwicklungs- und Produktivsystemen. Dazu zählen SAP-Banking-Module sowie kundenindividuelle Zusatzmodule einschließlich Online-Portale für Endkunden. 


Über die Ebner Stolz GmbH & Co. KG
Als eine der größten unabhängigen mittelständischen Beratungsgesellschaften in Deutschland betreut Ebner Stolz überwiegend mittelständische Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen verschiedener Branchen. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Wirtschaftsprüfung sowie die Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung. Das Unternehmen beschäftigt 1.700 Mitarbeiter an 15 Standorten (Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Reutlingen, Siegen, Solingen und Stuttgart). Weitere Informationen unter www.ebnerstolz.de

Über die innobis AG

Die innobis AG ist seit fast 30 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet dabei den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Das Unternehmen beherrscht Branchenlösungen wie ABAKUS oder MARK. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bankenkooperation, DSK Hyp AG, DZ HYP, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg), Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank).

Weitere Informationen unter www.innobis.de.

Zurück

Ansprechpartner

Alexandra Finke

Alexandra Finke
Public Relations
innobis AG
Fon: +49 (0)40 55487-424
E-Mail: a.finke(at)innobis.de

Ansprechpartner

Sonja Weber

Sonja Weber
Public Relations
innobis AG
Fon: +49 (0)40 554 87-425
E-Mail: s.weber(at)innobis.de

Kontakt